Flüchtlinge zu Gast in unserer Kirchengemeinde

FluechtlingeAm Freitag den 6. Februar 2016 waren Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern bei uns in St. Michael zu Gast.
Sie wohnen und leben schon seit einiger Zeit hier bei uns in Gochsheim doch niemand kennt sie eigentlich.
Sie sehen anders aus als wir, sie sprechen eine andere Sprache, sie haben eine andere Religion und sie haben natürlich auch andere Sitten und Gebräuche. Das alles sind Gründe warum wir uns nicht so richtig trauen mal auf sie zuzugehen oder sie anzusprechen.
Erschwerend kommt noch hinzu das die jüngsten Entwicklungen in den Krisenländern, aus denen die Menschen zu uns geflüchtet sind, natürlich auch Anlass zur Sorge geben und die Vorurteile gegenüber Muslime und anderen Religionen wachsen lassen.

Und genau aus diesem Grund, nämlich um Vorurteile und Ängste gegenüber unseren neuen Nachbarn abzubauen und Vertrauen zu schaffen, haben wir zu diesen Abend der Begegnung eingeladen.
Was zuerst als Konfirmandenprojekt geplant war, wurde schließlich für alle Interessierten geöffnet.
Galina, Mahmut und seine Frau Sherin, Reza und Kasem erzählten uns bewegende Geschichten von Heimat, Angst, Resignation, Flucht und Heimweh.
Wir denken: Das erste Eis ist gebrochen. Nun suchen wir nach Gelegenheiten um  diese Menschen besser in unser Gemeindeleben zu Integrieren. Wer Ideen oder konkrete Vorschläge hat kann sich gerne im Pfarramt melden. Wir sind für jeden Vorschlag dankbar.
Auch die Presse hat sich für unseren Abend Interessiert.